logo  
Unfug aller Art  
      Home   >   Projekte    >   Stroboskopcontroller   
 
 
 
 

 
 
Stroboskopcontroller

 

Wolltet ihr auch schon immer eine richtig scharfe Party schmeißen?

Dann ist euch sicher auch bewusst, dass ein Stroboskop bei der Lightshow nicht fehlen darf. Also hab ich mich im Internet auf die Suche gemacht und mir das Eurolight Superstrobe 2700 gekauft. Da ich sowieso keinen DMX Controller besitze habe ich mir natürlich die normale und doch mit ca. 80€ ein stück billigere Version genommen.

Da die Preise für normale Stroboskopcontroller bei so ca. 50 Euro liegen und diese nicht mal im Musiktakt blitzen können war mein nächstes Projekt schon klar ...

Es musste ein eigener Controller her mit folgenden Fähigkeiten:

  • Flashen im Bassbeat
  • Dauerflashen
  • Frequenz nach belieben einstellbar
  • Pause Taste
  • Taste zum Manuellen flashen

 

Herausgekommen ist der Strobemaster!

strobemaster

Was man hier sehen kann sind 5 Taster, zwei zum einstellen der Frequenz, einer zum Schalten zwischen Dauerbetrieb und Bass-Beat-Betrieb, einer für den manuellen Flash, und ein Pausetaster. Desweiteren stechen einem die 7-Segment-Anzeigen, welche die eingestellte Frequenz anzeigen, und das Cinch Terminal, über das der Strobemaster sein Signal erhält und das noch freie Ausgänge zum Verstärker oder für andere Geräte die ein Musiksignal benötigen bereit hält, ins Auge. Das Potentiometer ist zum einstellen des Bass-Beat-Extractors gedacht, eine Schaltung, welche ich von ESP übernehmen durfte. Schließlich sind da noch die LEDs. Die 10 übereinander bilden ein VU Meter, eine signalisiert den Bass-beat, die andere die Blitze wie sie, wenn alles funktioniert, vom Stroboskop kommen sollten.

 

Bevor es an den Aufbau geht möchte ich euch den Strobemaster erst mal in Aktion zeigen:

 

 

 

Aber nun zum Aufbau:

Der Schaltplan...

plan

Schaltplan PDF

Eingebaut wurde das Ganze in ein Gehäuse von Reichelt, das ich mit einer Kaltgerätebuchse und einem Netzschalter ausgestattet habe. Außerdem musste noch der Stecker für den Klinkenstecker, aus dem schließlich das Signal für das Stroboskop kommt ins Gehäuse gebaut werden. Schließlich mussten noch die Löcher in die Alufrontplatte gemacht werden, was recht aufwändig war und ich eine schöne Zeit lang mit Feilen beschäftigt war. Aber es hat sich gelohnt!

 

Bilder vom Innenleben:

Man kann schön die ganzen Stecker und Kabel erkennen die zur Frontplatte führen und man sieht auch den Schutzleiter, welche unbedingt mit der Frontplatte verschraubt werden muss, da sonst bei irgendeiner Fehlfunktion die Gefahr besteht, dass dort auf einmal 230V anliegen!

In diesem Zuge möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass der Umgang mit 230V Netzspannung nicht ungefährlich ist. Stormschläge können Tödlich sein!

Das Potentiometer, das zum Einstellen des Bass-Beat-Extractors verwendet wird ist ein 10 Gang Potentiometer, dass eine sehr genaue Einstellung ermöglicht. Jedoch muss der Stellknopf, welcher in der Bauteilliste zu finden ist noch aufgebohrt werden, da er sonst nicht passt.

Wie man sieht, sind alle Elemente auf der Frontplatte mit Stecker auf die Hauptplatine verbunden, diese sind auch in der Bauteilliste aufgeführt.

 

Reichelt Bauteilliste

Achtung! Preise sind möglicherweise nicht mehr aktuell !

Microcontroller  
1x ATMEGA 32-16 DIP 3,10
Operationsverstärker  
1x TL 081 DIP 0,30
2x TL 082 DIP 0,30
sonstige ICs  
1x NE 555 DIP 0,12
Transistoren  
3x BC 549C 0,09
3x BD 135 0,30
Widerstände  
10x 1/4W 270k 0,33
10x 1/4W 10k 0,33
10x 1/4W 100k 0,33
10x 1/4W 27k 0,33
10x 1/4W 47k 0,33
10x 1/4W 560 0,33
10x 1/4W 5,6k 0,33
10x 1/4W 68k 0,33
10x 1/4W 180k 0,33
10x 1/4W 5,1k 0,33
10x 1/4W 120 0,33
10x 1/4W 1,2k 0,33
10x 1/4W 2,2k 0,33
1x Metall 82 0,08
Kondensatoren  
1x RAD 4.700/25 0,63
3x RAD 100/25 0,15
1x RAD 1/63 0,04
3x RAD 22/25 0,12
2x RAD 47/25 0,08
2x RAD 2,2/63 0,08
1x MKS-2 10N 0,07
3x MKS-2 100N 0,21
1x MKS-2 22N 0,09
Widerstandsnetzwerk  
1x Sil 6-5 10k 0,09
Schalter  
1x WIPPE 1858.1103 1,45
Trafo  
1x EI 48/16,8 112 4,10
VU Meter - IC  
1x LM 3915 DIL 1,45
7-Segment Anzeigen  
2x SA 56-11 GN 0,90
Gehäuse  
1x TEKO 363 7,25
Stellpotis  
1x 534-5,0K 5,95
1x PT 10-L 50k 0,19
Drehknopf  
1x KNOPF 12-6 AL 1,45
Brückengleichrichter  
1x B40C1500-W+W 0,33
Kaltgerätebuchse  
1x KES 1 0,30
Stift/Buchsenleiste  
2x PS25/10G BR 2,30
Fassungen  
1x GS 40 0,11
1x GS 18 0,05
3x GS 8 0,09
LEDs  
6x LED 5mm GN 0,30
1x LED 5MM GE 0,05
3x LED 5MM RT 0,15
LEDs mit Fassung  
1x LED 105 A GN 0,57
1x LED 105 A RT 0,57
LED Montageringe  
10x MONTAGERING 5MM 0,20
Taster  
2x T 113A SW 0,44
1x T 113A RT 0,22
1x T 113A BL 0,22
1x T 113A WS 0,22
 
2x H25SR200 3,40
6,3 Klinkenbuchse  
1x EBS 63 0,25
6,3 Klinkenstecker  
2x KSSM 63 0,74
Molexstecker und Buchsen  
4x PSS 254/2G 0,36
4x PSK 254/2W 0,20
2x PSS 254/3G 0,22
2x PSK 254/3W 0,12
1x PSK-KONTAKTE 0,25
Litze  
LA 275-5 1,15
Spannungsstabilisatoren  
1x µA 7805 0,17
1x µA 7810 0,18
1x µA7812 0,18
Quarzoszi  
OSZI 16,000000 1,55
   
Gesamt 47,77€
   

 

 

Zum Programm

Es war am Anfang nicht einfach, da ich nicht wusste wie ich das Stroboskop ansteuern sollte, jedoch stellte sich nach mehreren Versuchen heraus, dass das Stroboskop auf steigende Taktflanken reagiert. Somit war die Programmierung nicht mehr allzu schwer.

Bei Anfragen helfe ich gerne mit programmierten Mikrokontrollern oder sonstiger Hardware weiter!

Mail:

Danke an ESP für die Genehmigung ihre Schaltungen zu verwenden

Danke an Flo und Koppi für ihre Hilfe und Ideen

Bei Fragen oder Ideen mailt an


Meni 21.04.2009

Update1: 31.07.2011

Update2: 17.03.2013