logo  
Unfug aller Art  
      Home   >   Projekte    >   RGB-Lampe   
 
 
 
 

 
 
RGB Ledlampe

Ich habe, wie ihr vielleicht noch merken werdet, eine Vorliebe für Leuchtdioden - LEDs sind einfach cool. Irgendwann habe ich mal vom sogenannten Fnordlicht des CCC gelesen, welches ich dann auch nachgebaut habe, jedoch war der Schaltplan recht kompliziert und ich habe LEDs mit unterschiedlichen Abstrahlwinkel genommen, kurzum, das Teil hat nicht so schön funktioniert wie ich mir das vorgestellt hatte. Also habe ich mir gedacht, jetzt mach ich die ganze Sache einfacher und besser als beim ersten Mal.

 

Aber erstmal der Schaltplan, dass schon mal alle abgeschreckt sind.

Achtung! Habe soeben bemerkt, dass ich 3 10k Vorwiderstände vor den Transistorbasen zum Einzeichnen vergessen habe!


So nun was macht man mit dem Teil, wozu ist es gut? Ist es lustig oder gefährlich?
Nun ja gefährlich ist es schon mal nicht Zwinkernd

Die Hauptfunktion ist aus roten, grünen und blauen Leds Farben zu mischen, wie man will Smiley
Dazu kann man mit dem Tasterfeld, was ihr in den folgenden Bildern sehen werdet, die Helligkeit der verschiedenen LED-Gruppen in 100 Stufen einstellen.
So nun die Kernpunkte in einer Liste:

  • Helligkeit der verschiedenen Farbgruppen einzeln in 100 Stufen einstellbar
  • Automatisches faden (langsames wechseln) von einer zur anderen Farbe durch überblenden
  • Zufällige Geschwindigkeit für den Farbwechsel einstellbar
  • Wechselgeschwindigkeit in 50 Stufen manuell einstellbar
  • Blitzfunktion der Leds
  • Farbgruppen in sämtlichen Kombinationen für Blitzfunktion einzeln wählbar
  • Einstellen der Auszeit in 50 Stufen
  • Einstellen der Anzeit in 50 Stufen


So das wären mal die wichtigsten Eckpunkte, nun folgen die Bilder:

 

 

Reichelt Bauteilliste
Achtung! Preise sind möglicherweise nicht mehr aktuell.
Netzteil

1x MW 17-GS/6 3,55€

DC-Kupplung (Stromstecker ans Netzteil)

1x HK 25 0,24€

Mikrocontroller
1x ATMEGA 32-16 DIP 3,10€

Sockel

1x GS40 0,10€

Quarzoszillator
1x OSZI 16,000000 0,86€

Buchsenleisten

1x BL 1X20G8 2,54 0,35€

Stiftleisten (gerade und gewinkelt)

1x SL 1X40G 2,54 0,11€
1x SL 1X36W 2,54 0,19€

Transistoren

3x BD 135 0,30€

Spannungsstabilisator
1x µA 7805 0,17€

Kondensatoren
2x RAD 100/25 0,05€

Widerstände
1x Metall 15 0,08€
1x Metall 30 0,08€
1x Metall 40 0,08€
1x Metall 10k 0,08€
1x Metall 470 0,08€

Wiederstandnetzwerk

1x SIL 7-6 10k 0,09€

Kontrollled
1x LED 5MM GN 0,05€

Taster
2x T113A RT 0,58€
2x T113A BL 0,46€
2x T113A GN 0,46€

Lochrasterpaltine
1x H25PR160 1,85€


Gesamt: 12,91€

 

So wer scharf aufgepasst hat, der wird bemerkt haben, dass das wichtigste noch fehlt... mal raten?

Genau - die LEDs


Diese habe ich bei folgendem Shop bestellt:

http://ledtech-shop.de/

Und zwar folgende:
http://ledtech-shop.de/LED-Blau-ultrahell-5mm/LED-Blau-ultrahell-5mm-10000mcd-20-Grad-50-Stueck--39.html?XTCsid=03ccb54c17e6edb1b37b42f56a76ed0e

http://ledtech-shop.de/LED-Gruen-ultrahell-5mm/LED-Gruen-ultrahell-5mm-30000mcd-20-Grad-100-Stueck--50.html?XTCsid=03ccb54c17e6edb1b37b42f56a76ed0e

http://ledtech-shop.de/LED-Rot-ultrahell-5mm/LED-Rot-ultrahell-5mm-25000-mcd-20-Grad-50-Stueck--70.html?XTCsid=03ccb54c17e6edb1b37b42f56a76ed0e

Kostenpunkt 15,70€

Man muss jedoch sagen, dass man nicht alle braucht Zwinkernd

Worauf man bei den LEDs achten sollte ist, dass sie den gleichen Abstrahlwinkel besitzen und wenn man andere nimmt müssen die Vorwiderstände (Vorwiderstandsrechner) richtig berechnet werden!
Mit den Vorwiderständen kann man auch die maximale Helligkeit justieren, da die Grünen LEDs normal am hellsten sind, gefolgt von den blauen und den roten.

Beim Gehäuse für die Lampe sind der Phantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt, ich habe für die Lampe selbst einen Blumentopf (ja du hast richtig gelesen) benützt und für das Tasterfeld ein kleines Gehäuse von Reichelt.

Der Quellecode ist in C geschrieben und für eine Taktrate von 16Mhz optimiert. Desweiteren enthält er eine Software PWM und er ist nicht ganz fehlerfrei. Es funktioniert zwar alles, jedoch kann es vorkommen, dass man beim drücken der Taster auf einmal ungewollte Ergebnisse erziehlt.

Was kann das Programm jetzt?

  • Einzelne Farben mit den jeweiligen Tastern heller und dunkler machen
  • Fadingmode beim Drücken der zwei roten Taster
  • Fadinggeschwindigkeit im Fadingmode mit den beiden blauen Taster einstellbar
  • Zufällig Fadezeit beim drücken des 'grün-dunkler' Tasters
  • Aktivierung des Flashmodes beim drücken der drei 'dunkler' Taster gleichzeitig
  • Auszeit mit rot-dunkler stellbar
  • Einzeit mit grün- und blau-dunkler stellbar
  • Einzelne Flashfarben mit den verschiedenen heller-Taster einstellbar

Bei Anfragen helfe ich gerne mit programmierten Mikrokontrollern oder sonstiger Hardware weiter!

Danke an Flo und Koppi für ihre Vorarbeit und Hilfe

Meni 13.04.2009

Update: 31.07.2011